Seen-Rundweg im Borkener Seenland

Seenrundweg im Borkener Seenland

Das Borkener Seenland mit seinen 4 Seen ist nicht mehr nur ein Geheimtipp bei Wasserratten, Wander- und Fahrradfreunden und Naturliebhabern, es ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der touristischen Arbeitsgemeinschaft Rotkäppchenland.



Download KML/GPX Datei

Als "Ergänzung", "Abstecher" zum Schwalm-Radweg oder als eigenständige Tour, bietet der Seen-Rundweg eine gute Möglichkeit, einmal das Borkener Seenland zu erkunden. 

Den Einstieg kann man überall wählen, empfohlen wird aber der Start am Bahnhof in Borken, wo man eine Übersicht (siehe oben; diese steht am Stockelache See) über die Route, mit weiteren Informationen erhält.

Nach einem kurzem Check der Strecke an der Infotafel, ging es dann auch schon los. Über den Olmsweg und Westrandstraße gelangt man in das Naturschutzgebiet (NSG) "Borkener See". Hier auch der Hinweis auf den ausgeschilderten Wegen zu bleiben, um die Flora und Fauna des NSG noch lange genießen zu können.

Am südlichen Ufer des Borkener Sees hat man einen herrlichen Blick auf den See und die Natur. Hier man man u.a. auch die Möglichkeit zu verweilen, um die Ruhe zu genießen.

Über Nassenerfurth, Trockenerfurth und Arnsbach führt der Weg zum Stockelache See. Ein Badesee der weit über die Grenzen von Borken bekannt ist. Nicht selten sieht man an Badetagen Nummernschilder aus Kassel, Marburg und darüber hinaus. 

Für e-Bike Fahrer steht eine PedelecLadeStation am Stockelachesee zur Verfügung. Dieser Service ist kostenfrei nutzbar!

Nach kurzer Rast im angeschlossenen Seerestaurant, führt der Weg über Kleinenglis entlang am Gombether See. Der Gombether See ist Stand 1.Mai 2018 noch nicht für die Öffentlichkeit frei gegeben. Aber man kann schon erahnen, dass dieser See sich nahtlos ist das Borkener Seenland einfügen wird. Selbstverständlich mussten wir ein obligatorisches Selfie hier machen :-)

Weiter ging es dann über Gombeth, am südlichen Ufer des Singliser See`s entlang, Richtung Singlis.

Der Singliser See, ein Surf und Tauchparadies, mitten in Norhessen. Mittlerweile wurde er auch als Badesee entdeckt. Diesbezüglich ist das ein Geheimtipp, denn der See bietet zahlreiche ruhige Ecken, wo man gut entspannen kann.

Noch ein letzter Blick auf die Schwalm in Singlis, bevor es dann dem Bahndamm entlang, wieder zurück zum Ausgangspunkt dem Bahnhof in Borken ging.